Beteiligung an der Kreuzweg-Restaurierung für St. Quintin

Verfasst am 30. Januar 2017 von florian

In den vergangenen Wochen und Monaten wurden die 14 Kreuzwegstationen durch die Restauratorin Frau Heinken gereinigt, restauriert und die Medaillons vergoldet; die Holzbildhauerin Frau Wörner hat fehlende Gliedmaßen ergänzt.
Mit Beginn der Österlichen Bußzeit können wir privat oder gemeinsam wieder den Kreuzweg gehen bzw. betrachten!
Wie in der Vergangenheit (St. Josefs-Statue, Kirchenpolster) möchten wir Sie einladen und bitten, sich an den Kosten der Restaurierung zu beteiligen; diese belaufen sich auf etwa 4.500 €.
Die Beteiligung könnte ein Beitrag nach Ihren jeweiligen Möglichkeiten an den Gesamtkosten sein, oder auch eine „Patenschaft“ für eine der 14 Stationen, ein Betrag von etwa 300 €. Selbstverständlich stellt Ihnen das Pfarrbüro gerne eine Spendenquittung aus.
Für jede und jeden, der einen Beitrag leisten kann, wird der Bezug zu diesem Kreuzweg sicher ein spezieller sein.

                                                                                      Pfarrer Dr. Franz-Rudolf Weinert
P.S.: Eine Spenderin hat sich schon gefunden!