Messdiener am Dom und St. Quintin

“Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind…”

…unter diesem Motto fanden sich im Jahr 2000 fünf MinistrantInnen der Mainzer Dompfarrei zu einer gemeinsamen Gruppe ein, die sie aus Anlass des Diözesan-Ministrantentags ins Leben riefen.
Die Mainzer Dompfarrei und die Pfarrei St. Quintin sind aufgrund ihrer zentralen Lage in einem Gebiet aus Fußgängerzonen und Geschäftszeilen nicht besonders groß, und ebenso wenig Kinder und Jugendliche gehören direkt zu dieser Gemeinde. So war und ist die Zahl der Pfarrei-MinistrantInnen klein, und bis ins Jahr 2000 existierte keine weitere Verbindung über den gemeinsamen Dienst hinaus. Nun aber war der Entschluss gefasst und man stürzte sich in die anstehenden Aktivitäten mit viel Freude und Enthusiasmus.

Minis 2000 Minis 2008

Dieser ist auch jetzt noch sehr wichtig, denn die kleine Ministranten-Truppe der Pfarreien Dom St. Martin und St. Quintin ist für insgesamt 2 Sonntagsmessen sowie 2 Werktagsmessen “zuständig”, die auch an hohen Feiertagen von uns festlich mitgestaltet werden wollen. So kommt es öfter einmal vor, dass der eine oder andere auch mehrmals zum Ministrieren kommt (natürlich freiwillig!).
Am Dom St. Martin versehen mit uns noch weitere Jugendliche und Erwachsene den Dienst als Ministranten:
In den Gottesdiensten des Domstifts sowie den meisten Messen, die vom Kardinal und den Weihbischöfen zelebriert werden, ministrieren Mitglieder des Dom- und Mädchenchors sowie die Alumnen des Priesterseminars. Aber zum Beispiel an Gründonnerstag, Fronleichnam und Silvester übernehmen wir auch einmal mit einer- oder beiden anderen Ministranten-Gruppierungen am Dom gemeinsam den Dienst.
Momentan ministrieren in den Pfarreien Dom St. Martin und St. Quintin 19 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von 8 bis 55 Jahren, die sich alle 1-2 Wochen zur Gruppenstunde oder auch zum gemeinsamen Üben der verschiedenen Dienste treffen. Hier wird über aktuelle Themen gesprochen, gespielt, gebastelt, Aktionen werden vorbereitet oder auch einfach nur in Ruhe “geklönt” (vielleicht bei einem leckeren Eisbecher).
Jedes Jahr stehen neben einem Kino- und Schwimmbadbesuch einige feste Termine für unsere Gruppen auf dem Programm. Da ist zunächst das Sternsingen sowie die Teilnahme an der Fastnachtssitzung der Dompfarrei und St. Quintin (zusammen mit der Pfarrei St. Ignaz) zu nennen, an der wir, so oft wir können, mit einem Beitrag beteiligt sind (Im Jahr 2003 durften wir sogar auch bei den Fastnachtssitzungen des Bischöflichen Ordinariats, des Priesterseminars und der Kolping-Gemeinde auftreten).

Sternsinger 2007 Fastnacht 2007

Bald danach steht die Weihe der Heiligen Öle am Karmontag an – an diesem Tag besuchen uns traditionell (schon lange vor dem Bestehen unserer Mini-Gruppe) Minis aus befreundeten Pfarreien, die mit uns zusammen den Tag bis zur Weihe verbringen und zum Teil abends in der “Missa Chrismatis” mit uns ministrieren. Neben einer Orgelführung durch unseren Domorganisten und einer “Domführung mit allen Sinnen” waren ein Besuch in der Druckwerkstatt des Gutenberg-Museums, eine Führung durch die Studios des SWR sowie ein Besuch hinter den Kulissen des Mainzer Staatstheaters Programmpunkte in den vergangenen Jahren.

SWR 2002 Oelweihe 2007 Turmführung 2005

Neben dem Großen Gebet im Mai sind das Fronleichnamsfest und die Schiffswallfahrt der Innenstadt-Pfarreien ein weiterer Anlass für unsere Gruppe, alle gemeinsam Dienst zu tun und den (zumindest halben) Tag zusammen zu verbringen.

Großes Gebet 2007 Fronleichnam 2007

Schiffswallfahrt 2005 Silvester 2005

Das ist auch die große Schlussfeier im Dom an Silvester, doch zuvor freuen wir uns auf die Begleitung und Mitgestaltung des Martinsspiels und des Martinszugs sowie die alljährliche Adventsfeier am Tag der Ministraten-Aufnahme im Pfarrheim.

Martinszug 2007 Martinsspiel 2006 Martinsspiel 2008

Miniaufnahme 2006 Miniaufnahme 2008

Aber auch neben den “festen” Aktivitäten fehlt es uns nicht an Möglichkeiten, uns als Gruppe zusammen zu tun und Spaß zu haben. So hatte schon das erste Jahr unserer neu gegründeten Mini-Gruppe einen absoluten Höhepunkt parat – die internationale MinistrantInnen-Wallfahrt nach Rom! Die Wallfahrt schenkte uns allen tiefe Eindrücke und Erfahrungen, von denen wir heute noch zehren und die unsere Gruppe noch stärker zusammengeschweißt haben.

Rom 2006 Roma 2006 Rom 06

Auch 2006 durften 10 von uns eine tiefe, erlebnisreiche und bewegende Woche in der Ewigen Stadt verbringen, und wir können es kaum erwarten, wieder dort sein zu können!
Für das Jahr 2007 wagten wir einen Segel-Törn auf dem Ijsselmeer und es war toll, einmal in anderem Sinn als “Mannschaft” zusammen zu sein!

IJsselmeer 2007 IJsselmeer 2007

IJsselmeer 2007 IJsselmeer 2007

IJsselmeer 2007

In den vergangenen Jahren haben wir schon viele interessante und schöne Unternehmungen erlebt, wie zum Beispiel einen Tag in der Glockengießerei Mabilon in Saarburg, ein Besuch in der Orgelbauwerkstätten Oberlinger in Windesheim, Hüttenwochenenden im Odenwald und einen Blick hinter die Kulissen der Dombauhütte. Ein Besuch im Dom zu Köln war ein interessanter Einblick in das Schaffensfeld unserer Kölner “Kollegen” und ebenfalls schauen wir hinter die Kulissen des Speyerer und Fuldaer Doms. 2008 führt uns der Weg nach Trier zum “Heiligen Rock” und den großen und Kleinen Ministranten der Kathedrale unseres Nachbar-Bistums.

Hütte 2005 Hütte 2005 Hütte 2005

Fußballtraining Turnier

beim Radio Frankfurt

Spielenacht Thermalbad

Umtrunk Jugendsonntag Vorbereitung Fastenessen

Eislaufen 2007 Europapark 2009

Immer wieder dürfen wir auch unsere Partner-Minis, die “Neuen” oder einfach nur uns selbst auf den Westturm unseres eigenen schönen Domes führen, von dem man nicht nur auf St. Quintin einen herrlichen Blick hat!

Osttürme Glockenturm Dom St. Quintin

So sind wir zwar eine kleine, aber doch rundum lebendige und fröhliche Ministrantenschar, die neben viel Einsatz und Engagement in ihren beiden Kirchen die Gemeinschaft untereinander und mit anderen Ministranten auch über den Dienst hinaus hochhält und pflegt.

Wer noch mehr über uns erfahren möchte (über diese Seiten hinaus), kann unser Info-Plakat in St. Quintin betrachten, oder uns kontaktieren. Auch über Besuch freuen wir uns immer – meldet Euch doch einfach, wenn Ihr mit Eurer Ministrantengruppe einen Besuch im Mainzer Dom plant. Auch ein Mitministrieren in unserer 11.30 Uhr-Messe ist nach Absprache immer möglich.
Wir freuen uns auf Euch!

dsc02727 dsc02664 dsc00148

Kommst Du/kommen Sie aus der Dom- und Quintinspfarrei
oder wohnst Du/wohnen Sie in näherer Umgebung des Doms
und möchtest/möchten bei uns MinistrantIn werden?
Melde(n) Dich/Sie sich – wir freuen uns sehr!!!

Kontaktperson:

Fabian Herschel
e-mail: fabian@herschel-mainz.org
webseite: dompfarrei-mainz.de (besucht uns auch auf facebook!)