Aktuell

Abendlob in der Österlichen Bußzeit mit Predigt   

„Elend war ich und er brachte mir Heil“ (Ps 116, 4b)

  1. Fastensonntag: 28. Februar 2021, 17.00 Uhr im Dom
    „Rettung aus Todesnot …“ (nach Ps 116)
    Predigt: Prof. Dr. Ansgar Franz, Mainz
    Musikalische Ausführende: Sängerinnen und Sänger der Chöre am Dom,
    Leitung: Domkapellmeister Prof. Karsten Storck
  1. Fastensonntag: 07. März 2021, 17.00 Uhr im Dom
    „Die Himmel rühmen die Herrlichkeit Gottes …“ (Ps 19,2)
    Predigt: Prof. P. Dr. Dieter Böhler SJ, Frankfurt, St. Georgen
    Musikalische Ausführende: Domorganist Prof. Daniel Beckmann (Orgel), Domkapellmeister Prof. Karsten Storck, Cornelia Walther (Cello)

Anmeldung bei der Dominformation: Telefon 06131-253412 (Montag bis Freitag von 10.00 bis 14.00 Uhr) oder per Mail: Domgottesdienste@Bistum-Mainz.de


Weltgebetstag 2021
2021 kommt der Weltgebetstag von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu.
Ein YouTube-Gottesdienst der Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau e.V. und des Ökumenischen Arbeitskreises Weltgebetstag auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau e.V. aus der Dornbuschkirche in Frankfurt ist ab 3. März unter folgendem Link abrufbar:
www.evangelischefrauen.de/#wgt-digital

Worauf bauen wir?
Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen. „Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst.
Ein Ansatz, der in Vanuatu in Bezug auf den Klimawandel bereits verfolgt wird. Denn die 83 Inseln im pazifischen Ozean sind vom Klimawandel betroffen, wie kein anderes Land, und das, obwohl es keine Industrienation ist und auch sonst kaum CO2 ausstößt. Die steigenden Wassertemperaturen gefährden Fische und Korallen. Durch deren Absterben treffen die Wellen mit voller Wucht auf die Inseln und tragen sie Stück für Stück ab. Stei­gende Temperaturen und veränderte Regenmuster lassen Früchte nicht mehr so wachsen wie früher. Zudem steigt nicht nur der Meeresspiegel, sondern auch die tropischen Wirbel­stürme werden stärker. So zerstörte zum Beispiel 2015 der Zyklon Pam einen Großteil der Inseln, 24 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Wirbelsturm. Um dem entgegenzuwirken, gilt seit zwei Jahren in Vanuatu ein rigoroses Plastikverbot. Die Nutzung von Einwegplastiktüten, Trinkhalmen und Styropor ist verboten. Wer dagegen verstößt muss mit einer Strafe von bis zu 900 Dollar rechnen.
Keine Frau im Parlament
Doch nicht alles in dem Land ist so vorbildlich. So sitzt im vanuatuischen Parlament keine einzige Frau, obwohl sich 15 im Jahr 2020 zur Wahl stellten. Frauen sollen sich „lediglich“ um das Essen, die Kinder und die Pflege der Seniorinnen und Senioren kümmern. Auf sogenannten Mammas-Märkten ver­kaufen viele Frauen das, was sie erwirtschaften können: Gemüse, Obst, gekochtes Essen und einfache Näharbeiten. So tragen sie einen Großteil zum Familieneinkommen bei. Die Entscheidungen treffen die Männer, denen sich Frauen traditionell unterordnen müssen. Machen Frauen das nicht, drohen ihnen auch Schläge. Das belegt die einzige Studie über Gewalt gegen Frauen in Vanuatu, die 2011 durchgeführt wurde: 60 Prozent der befragten 2.300 Frauen gaben demnach an, dass ihr Mann schon einmal ge­walttätig geworden sei.
Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit: Zum Beispiel im pazifischen Raum, auch auf Vanuatu. Dort lernen Frauen sich über Medien eine Stimme zu verschaffen, damit ihre Sichtweisen und Probleme wahrgenommen werden. Oder in Indonesien, wo Frauen neben ökologischem Landbau lernen, welche Rechte sie haben und wie sie um deren Einhaltung kämpfen.
Auch hier in Deutschland will der Weltgebetstag in diesem Jahr für das Klima tätig werden. Deshalb sind bienenfreundliche Samen im Sortiment, die dazu beitragen sollen, Lebensraum für Bienen zu schaffen und die Artenvielfalt zu erhalten (https://www.eine-welt-shop.de/weltgebetstag/).
Der Weltgebetstag
Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland werden rund um den 5. März 2021 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen. Mehr Informationen: www.weltgebetstag.de


Gebet und Lobpreis junger Erwachsener (Stay and Pray)
Aktuell immer am 1. Dienstag im Monat von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr in St. Quintin.
Nächster Termin: Dienstag, 02. März 2021.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bitte tragen Sie sich in der Kirche in die ausliegende Teilnehmerliste ein.


ndnismesse
Die Bündnismesse der Schönstatt-Familie ist am Mittwoch, 24. Februar 2021, 19.30 Uhr.
Bitte beachten: Die Bündnismesse ist in St. Quintin.
Eine Anmeldung für die Messfeier ist nicht erforderlich.
Bitte tragen Sie sich in die ausliegende Teilnehmerliste ein.


Anmeldung zu den Gottesdiensten im Dom und St. Quintin
Dom: Für die Sonntags-Gottesdienste im Dom (7.00, 8.00, 10.00, 11.30 Uhr) melden Sie sich bitte in der Dominformation an: Montag bis Freitag zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr,
Telefon 06131-253-412 oder per Mail: Domgottesdienste@Bistum-Mainz.de

Für die Werktagsmessen von Montag bis Samstag (7.00 und 8.15 Uhr) ist keine Anmeldung erforderlich. Ihre Daten werden am Eingang aufgenommen.

Der Dom ist montags bis samstags von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet;
an Sonn- und Feiertagen von 13.00 bis 16.00 Uhr.
Die Hygienevorschriften des Landes sind einzuhalten!

St. Quintin: Für die Vorabendmessen am Samstag um 18.30 Uhr melden Sie sich bitte im Dompfarramt an: Montag bis Freitag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr, Telefon 06131-253-413. Pro Gottesdienst sind max. 35 Personen zugelassen.

Für die Werktagsmessen am Dienstag um 18.30 Uhr ist keine Anmeldung erforderlich.

Bitte tragen Sie sich beim Betreten der Kirche in die ausliegende Teilnehmerliste ein.

Für die Gottesdienste in englischer Sprache melden Sie sich bitte direkt bei
Pater Klemens an, per E-Mail: Klemens.Raczek@bistum-mainz.de

Die Quintinskirche ist an Werktagen von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.
Bitte beachten Sie beim Betreten der Kirche die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln: Händedesinfektion, Mindestabstand 1,50 m, Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (OP-, FFP2- oder KN95-Maske)!


Stadt sucht Unterstützung beim Impfen
Die Stadt bittet um Hilfe: „Es gehen zurzeit immer wieder Anrufe von Älteren ein, die bei der Terminvereinbarung zur Corona-Schutzimpfung und / oder für den Weg zum Impfzentrum Unterstützung benötigen. Es werden hilfsbereite Menschen gesucht, die bei der telefonischen Terminvergabe, der Online-Anmeldung oder durch einen Fahrdienst helfen können.“
Wer Unterstützung bei der Anmeldung zur Impfung oder beim Weg zum Impfzentrum anbieten möchte, kann sich bei folgenden Stellen melden:
Landeshauptstadt Mainz Gemeindeschwester plus
Frau Petra Studt / Telefon: 06131 12-2326
Bitte evtl. auf Anrufbeantworter sprechen
ODER:
Landeshauptstadt Mainz Koordinierungsstelle Offene Seniorenarbeit
Frau Janine Bardoux / Telefon: 06131 12-3625.


Kreuzweg in St. Quintin

Wir beten den Kreuzweg an folgenden Freitagen:
19. Februar 2021 – 18.30 Uhr
12. März 2021 – 18.30 Uhr


Mittagstisch
Am Freitag, 19. Februar 2021, 12.30 Uhr werden vor dem Dompfarrheim Lunchpakete an Wohnsitzlose und andere Bedürftige verteilt.


Öffnungszeiten an Fastnacht

Öffnungszeiten des Doms :
Es gelten die aktuellen Öffnungszeiten.
Montag bis Samstag von 11.00 bis 16.00 Uhr, Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr.

Die St. Quintinskirche bleibt an Fastnachtssamstag (außer zur Messfeier),
Rosenmontag und Fastnachtsdienstag geschlossen!
Am Dienstag ist kein Gottesdienst.

Das Pfarrbüro ist an Rosenmontag und Fastnachtsdienstag nicht besetzt.


Einführung des neuen Pastoralteams
Am Sonntag, 07. Februar 2021 ist um 17.00 Uhr im Dom der Einführungsgottesdienst des neuen Pastoralteams in unsere Pfarrgemeinden.
Da die Plätze aufgrund der aktuellen Corona-Vorschriften sehr begrenzt sind, bitten wir Sie,
auch die Pfarrmessen am Samstag, 06. Februar um 18.30 Uhr in St. Quintin und am Sonntag,
07. Februar um 8.00 Uhr im Dom zu besuchen.

Für den Einführungsgottesdienst im Dom gibt es noch wenige freie Plätze.
Anmeldung im Dompfarramt unter Telefon 06131-253413 (Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr).


Fest des Heiligen Blasius (Zweiter Kirchenpatron in St. Quintin)
Am Mittwoch, 03. Februar 2021, am Festtag des Heiligen, kann der Blasiussegen von
12.00 bis 13.00 Uhr in St. Quintin empfangen werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Fest der Darstellung des Herrn
Am Dienstag, 02. Februar 2021, 19.00 Uhr, ist im Dom eine Messfeier zum Fest mit Kerzensegnung. Anmeldung bei der Dominformation unter Telefon 06131-253412 (Montag bis Freitag von 10.00 bis 14.00 Uhr) oder per Mail: Domgottesdienste@Bistum-Mainz.de


Gebet und Lobpreis junger Erwachsener (Stay and Pray)
Am Dienstag, 02. Februar 2021, ab 20.00 Uhr in St. Quintin.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte tragen Sie sich in der Kirche in die ausliegende Teilnehmerliste ein.


Gottesdienste zur Verabschiedung von Pfarrer Dr. Weinert
– Samstag, 23. Januar 2021, 18.30 Uhr in St. Quintin

– Sonntag, 24. Januar 2021, 8.00 Uhr im Dom


ndnismesse
Die Bündnismesse der Schönstatt-Familie ist am Mittwoch, 20. Januar 2021, 19.30 Uhr.
Bitte beachten: Die Bündnismesse ist in St. Quintin.
Eine Anmeldung für die Messfeier ist nicht erforderlich.
Bitte tragen Sie sich in die ausliegende Teilnehmerliste ein.


Geänderte Gottesdienstzeit
Ab Januar ist die Werktagsmesse, dienstags in St. Quintin bereits um 18.30 Uhr!


Übersicht Weihnachtsgottesdienste
Hier finden Sie eine PDF-Datei mit der Übersicht der Gottesdienste
vom 4. Advent bis Taufe des Herrn
im Dom St. Martin und in St. Quintin (bitte anklicken):

Übersicht Weihnachtsgottesdienste Dom und St. Quintin

Beachten Sie bitte auch die Hinweise zum Anmeldeverfahren.


Beichte
Die Beichte ist zur Zeit im Dom nicht möglich. Sprechen Sie bitte einen Priester
für ein Beichtgespräch (Ort und Zeitpunkt vereinbaren) an.


Mittagstisch
Am Freitag, 15. Januar 2021, 12.30 Uhr werden vor dem Dompfarrheim Lunchpakete an Wohnsitzlose und andere Bedürftige verteilt.


Krippe St. Quintin
In der Weihnachtszeit ist die Quintinskirche werktags von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet;
an Sonn- und Feiertagen von 14.00 bis 16.00 Uhr.